Aufgaben von Admins in einer Welt

Hier kann alles rund um Freewar diskutiert werden.
Antworten
Euryale
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 440
Registriert: 5. Okt 2008, 17:07

Aufgaben von Admins in einer Welt

Beitrag von Euryale » 16. Apr 2019, 08:37

Da es in letzter Zeit immer mehr zu Verwirrungen kommt (Meiner Meinung nach), möchte ich gerne wissen bei welchen Problemen ich mich an einen Admin wenden sollte und bei welchen an einen Moderator. Diese möglichst von oberster Stelle, ich denke ich bin nicht die einzige Person, welche die Aufgabenbereiche beider Parteien gerne offiziell aufgelistet sehen würde.
Versuche zum Server auf 62.146.10.139:1136 zu verbinden
You are banned permanently. Reason: "Beklopptes Fellvieh"

Versuche zum Server auf 62.146.10.139:1136 zu verbinden
You are banned permanently. Reason: "Miezi"

Ich bin männlich Oo

Benutzeravatar
Shareking
Wächter des Vulkans
Beiträge: 359
Registriert: 24. Dez 2011, 03:16

Re: Aufgaben von Admins in einer Welt

Beitrag von Shareking » 16. Apr 2019, 09:06

Es gibt da keine liste: bei fragen überspringe ich gerne direkt die Mods. Und nur wenn der Admin den Segen der Mods braucht wende ich mich an den.

Ansonsten steht ein Admin über den Mods.
Moralisch und Fairness ist das ein anderes Thema.
Es ist besser mal eine Kerze an zu zünden als ewig über die Dunkelheit zu klagen.

Benutzeravatar
PaNiK 45
Nachtgonk
Beiträge: 230
Registriert: 28. Mai 2011, 18:11
Wohnort: Leipzig

Re: Aufgaben von Admins in einer Welt

Beitrag von PaNiK 45 » 16. Apr 2019, 13:13

Ich wende mich meistens an Admins übers Forum da ich in einer Nebenwelt spiele. Die Mods in Nebenwelten sagen meist: Weiß ich nicht, erkundige ich mich, in 3 Jahren.

An Mods melde ich nur Regelverstöße oder Auffälligkeiten bzgl Bots.
User-Idee 2012: Man sollte zu den normalen Lagg´s auch sogenannte "Random-Lagg´s" einführen, damit Lagg´s endlich einen festen Standpunkt in Freewar bekommen. Dies sollte natürlich ausführlich über Jahre in Welt 1 getestet werden.

Kiryl del Osyon
Klauenbartrein
Beiträge: 1444
Registriert: 28. Okt 2009, 15:17
Wohnort: Untere hälfte der Erdplatte

Re: Aufgaben von Admins in einer Welt

Beitrag von Kiryl del Osyon » 16. Apr 2019, 13:24

Es wird hier eh falsch unterschieden zwischen Admin und Mod

Nur weil jemand administrative Rechte hat, ist er noch kein Admin im eigentlichen Sinn. Für mich wäre diese Aufschlüsselung sinnvoll:

Für mich schlüsselt es sich eigentlich so auf:
1. Administrator - Besitzer der kompletten Zugriffs und Entscheidungsrechte. SOLLTE in meinen Augen nur als allerletzte Ansprechsperson erreichbar sein und sich normalerweise nicht in Angelegenheiten des Spielablaufes einmischen, sollten keine triftigen Gründe vorliegen oder offensichtliches Fehlverhalten darunterliegender Instanzen. (Welcher CEO einer Firma würde sich um jeden Kleinmist kümmern?)
2. S-Mod - Mod mit erweiterten Rechten und im Streitfall die höchste, lokale Instanz.
3. Mod - Hat die erste Entscheidungsgewalt sobald Probleme zwischen Spielern entstehen. Zuden Zugriff auf die Verwaltung von Spielaccounts (Kick, Bann, Strafen anderer Art, ...)
4. Supporter - Kann diverse Zugriffsrechte im Spiel haben aber besitzt keine Entscheidungskompetenz für Probleme zwischen Spielern.

Wichtig wäre an dieser Stelle, dass Supporter nur von S-Mods oder einem Admin Aufgaben zugewiesen bekommen sollten (Wie z.B. das nachverfolgen eines Items oder so) und sonst dem normalen Ablauf ihrer Tätigkeiten folgen können wie z.B. das erstellen neuen Spielinhaltes, korrigieren von Fehlern im Spielablauf usw also vorallem technische Aufgaben.
Probleme gibt es vorallem dort, wo sich eine Instanz in die Aufgabenbereiche einer anderen einmischt. Nicht in jedem Fall muss ich mit den Entscheidungen einer anderen Person einverstanden sein aber wenn dauernd Leute mit unterschiedlichen und vorallem unklar definierten Entscheidungsrängen einander die Suppe versalzen kommt es am Ende so raus, dass keiner mehr seinen eigenen Aufgaben nachgeht/nachgehen kann, und es sowohl für die Spieler wie auch z.B. Mods sehr unangenehm wird, immer eingeschnitten zu werden.
Ich bin nicht der Meinung, dass jede Entscheidung eines Mods immer richtig oder falsch sein kann. Aber grad in Fällen wo es kein Ja oder Nein gibt sollte man manchmal auch einfach die Entscheidung der Erstinstanz stehen lassen. Spieler merken sich das sehr schnell und wenden sich künftig nur noch an die Personen, welche sich für ihre Interessen einsetzen und das führt dann zu absurden Fällen die keinerlei Logik mehr folgen.

Ausserdem und das ist einfach meine Meinung: Sollten irgendwo ungerechtfertigte Anschuldigungen oder Vorwürfe im Raum stehen, sollte es in meinen Augen erlaubt sein auch interne Informationen in diesem Fall offen als Begründung für eine Entscheidung darzulegen. Gewisse Gerüchte und Vorwürfe die von Spielern gestreut werden, lassen die Zuverlässigkeit und Integrität mancher Moderatoren doch sehr zu Unrecht in einem schlechten Licht erscheinen
Onlo sind keine Bäume... Das sind eher naturverbundene, Baumähnliche Menschen... Heute sagt man einfach Hippies dazu

An sich kann man auch mal Waffen machen, die auch mal 500 dieser Pflanzen als Zutat benötigen, aber mal sehen. - Sotrax 19.06.2018

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yakumo und 6 Gäste