AGBs und Rechtlicher Spaß

Hier könnt ihr Fragen stellen, euch beschweren, oder um Hilfe bitten. Beschwerden über Moderatoren sollten im Beschwerdeforum eingereicht werden.
Antworten
Shino Asada
Kaklatron
Beiträge: 22
Registriert: 2. Apr 2019, 14:57

AGBs und Rechtlicher Spaß

Beitrag von Shino Asada » 2. Apr 2019, 15:23

Hallo erstmal^^, ich hätte da eine Frage zu den rechtlichen Sachen

Es heißt in den AGBs ja, und das bestimmt nicht umsonst, ich zitiere
' § 7 Alle Spielaccounts, inklusive der dazugehörigen Items, Goldmünzen, Ausbauten etc., sind virtuelle Gegenstände im Spiel. Sie werden den Spielern nur zur Verfügung gestellt und bleiben Eigentum des Anbieters dieses Spieles. Eine Übertragung von Eigentum, Verwertungs- oder sonstigen Rechten auf den Nutzer findet nicht statt.'

Da in den AGBs ja auch steht '§ 22 Für sämtliche Rechtfragen im Zusammenhang mit Freewar gilt deutsches Recht. Soweit zulässig, ist der Sitz des Anbieters Gerichtsstand.'

Heißt das, sollte ich z.b. eine von mir geschriebene Geschichte, hießt mein geistiges Eigentum, in einem Notizblock verpacken geht das an Sotrax über?
Oder, heißt das da dort in §7 steht ' bleiben Eigentum des Anbieters dieses Spieles...', nur was vorher auch schon dem Spiel und/oder anbieter (Sotrax?(wenn überhaupt anbieter)) gehörte?

In §7 steht ja unter anderem auch 'Eine Übertragung von Eigentum, Verwertungs- oder sonstigen Rechten auf den Nutzer findet nicht statt.', das heißt nicht dass es dass in die andere richtung auch nicht gibt?
Oder wenn ich meine Geschichte o.ä. erst einmal drin hätte, würde ich meine Rechte auch nicht mehr zurück bekommen?

Danke auf jeden fall schonmal im voraus, vielleicht wurde die Frage ja auch schon mal gestellt und ich hab sie nur übersehen...
Oder ich hab einfach nur einen Punkt übersehen oder falsch gedeutet.

Shino
Für Kuchenmesser und Musikinstrumente!

Benutzeravatar
Mr Noname
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 558
Registriert: 19. Mai 2006, 20:13
Kontaktdaten:

Re: AGBs und Rechtlicher Spaß

Beitrag von Mr Noname » 2. Apr 2019, 21:44

Wikipedia hat geschrieben:In Deutschland ist die außergerichtliche Rechtsberatung durch das Rechtsdienstleistungsgesetz gesetzlich reglementiert, das zum 1. Juli 2008 das Rechtsberatungsgesetz abgelöst hat. Eine uneingeschränkte, außergerichtliche, entgeltliche rechtliche Beratung im Einzelfall dürfen demnach nur bestimmte Personen vornehmen, nämlich im Wesentlichen nur Rechtsanwälte, Rechtsbeistände, Steuerberater und Patentanwälte.
Ansonsten kann ich dir nur sagen, dass §7 ein Standard-Paragraph ist, den wirst du bei allen Onlinespielen finden.

Und ganz allgemein gelten Regelungen niemals automatisch auch in ungekehrter Richtung. Das müsste schon explizit da stehen.
Mr Noname, Welt 2
Onlo aus Überzeugung

Nyrea
Klauenbartrein
Beiträge: 1621
Registriert: 19. Sep 2010, 13:09

Re: AGBs und Rechtlicher Spaß

Beitrag von Nyrea » 2. Apr 2019, 21:46

Soweit ich weiß, ist es so: Du hast prinzipiell erstmal alle Rechte an allem was du mit deiner kreativen Ader geschaffen hast. Die kann dir auch niemand durch irgendwelche AGBs in einem Onlinespiel nehmen.
Gibt eben verschiedene "Stufen" von Recht, und eine tiefere "Stufe" kann eine höhere Stufe niemals aushebeln. Und in dem Fall steht dann dein Urheberrecht über den AGB von Freewar.
Ist jedenfalls das, wie ich das immer verstanden habe.

Vermutlich kann Sotrax dazu deutlich mehr sagen. :)
"Ich denke wir werden noch dieses Jahr A:500 Schwerter von unglaublicher Macht sehen." - Sotrax, 2007

Mister Brsn
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 423
Registriert: 17. Apr 2010, 13:13

Re: AGBs und Rechtlicher Spaß

Beitrag von Mister Brsn » 3. Apr 2019, 01:41

Nyrea hat Recht, die einzige Frage was für mich bleibt ist, ob du Sotrax ein Verwertungsrecht an deiner Geschichte gibst, wenn du sie in einen Notizblock packst. Da für den Fall aber die AGB zu schwammig definiert sind, denke ich nicht, aber hier gibts doch sicher einen (Hobby)-Anwalt im Forum. ;D
  • at first they'll ask you
    why you're doing it
    but later they'll ask you

    how you did it. brsn 2013

Silla
Kopolaspinne
Beiträge: 779
Registriert: 26. Jun 2011, 12:43

Re: AGBs und Rechtlicher Spaß

Beitrag von Silla » 3. Apr 2019, 13:24

Mr Noname hat geschrieben:
2. Apr 2019, 21:44
Wikipedia hat geschrieben:In Deutschland ist die außergerichtliche Rechtsberatung durch das Rechtsdienstleistungsgesetz gesetzlich reglementiert, das zum 1. Juli 2008 das Rechtsberatungsgesetz abgelöst hat. Eine uneingeschränkte, außergerichtliche, entgeltliche rechtliche Beratung im Einzelfall dürfen demnach nur bestimmte Personen vornehmen, nämlich im Wesentlichen nur Rechtsanwälte, Rechtsbeistände, Steuerberater und Patentanwälte.
... entgeltlich...

ansonsten das was nyrea sagt

Shino Asada
Kaklatron
Beiträge: 22
Registriert: 2. Apr 2019, 14:57

Re: AGBs und Rechtlicher Spaß

Beitrag von Shino Asada » 3. Apr 2019, 13:41

ok^^ dankeschön allesamt : D


Sollte hier ein Anwalt oder rechtskundiger Mensch anwesend sein würde ich mich freuen wenn der/die jenige sich nochmal melden könnte um das mal komplett zu klären.

Shino
Für Kuchenmesser und Musikinstrumente!

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste