Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Hier können die Administratoren von Freewar wichtige Ankündigungen schreiben.
(Beitragszähler deaktiviert)
Benutzeravatar
Sotrax
Administrator
Beiträge: 34140
Registriert: 8. Nov 2003, 04:26

Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Sotrax » 2. Okt 2018, 11:35

Wenn man sich mit der Krankheit Gehirnrekombination ansteckt leider man unter großen Schmerzen und im Schnitt pro Minute 70% seiner Lebenspunkte. Gleichzeitig gewinnt man dadurch aber auch 3 Minuten Lernzeit (im Schnitt wieder pro Minute) für die aktuelle Charakterfähigkeit die gerade gelernt wird.

Anders als bei Phasenfieber schlägt diese Krankheit nicht mehr genau zu jeder Minute an, sondern nur noch im Schnitt einmal pro Minute. Sie kann aber auch 5 mal in einer Minute oder gar nicht anschlagen.

Bei jedem Tick steckt man dabei eine weitere Person auf dem Feld an oder erhält eben LP Abzug und dafür Lernzeit gut geschrieben.
---
Sotrax

Benutzeravatar
Todes-Gletscherente
Kriechlapf
Beiträge: 43
Registriert: 17. Apr 2018, 08:28

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Todes-Gletscherente » 2. Okt 2018, 12:01

Teilen sich die Krankheiten die Infektionswahrscheinlichkeit oder wurde die dadurch verdoppelt?

Wie ist es, wenn mehrere Krankheiten gleichzeitig existieren?
Chaosrider hat geschrieben:
23. Mai 2018, 13:07
Was man offenbar auch wieder nicht bedacht hat, dass der Link mit "Alle Items rausnehmen" auch tatsächlich alle Items rausnimmt [...]


Benutzeravatar
Sotrax
Administrator
Beiträge: 34140
Registriert: 8. Nov 2003, 04:26

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Sotrax » 2. Okt 2018, 12:04

Die Krankheiten teilen sich derzeit die Wahrscheinlichkeit, sprich Phasenfieber ist dadurch jetzt noch seltener. Derzeit kann man immer nur maximal Krankheit haben. Ist man krank, kann man in der Zeit keine andere Krankheit bekommen (das wäre sonst auch arg verwirrend glaube ich, vom Chatspam mal ganz abgesehen ;)).

An den Wahrscheinlichkeiten wie oft es zu einem Ausbruch kommt, kann ich natürlich noch schrauben. Aus dem Forum gab es ja bisher eher die Angst die Krankheiten könnten zu häufig sein, daher mal schauen.
---
Sotrax

Taystee
kleines Schaf
Beiträge: 7
Registriert: 2. Apr 2018, 02:31

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Taystee » 2. Okt 2018, 13:05

:D :D Mir gefällt das erst 10 Seiten lang von den üblichen und unüblichen Verdächtigen gemault wurde und jetzt kann es gar nicht genug Krankheiten geben.

Benutzeravatar
Cobra de Lacroix
Klauenbartrein
Beiträge: 1548
Registriert: 28. Sep 2007, 22:19
Kontaktdaten:

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Cobra de Lacroix » 2. Okt 2018, 13:29

Sotrax hat geschrieben:
2. Okt 2018, 12:04
Die Krankheiten teilen sich derzeit die Wahrscheinlichkeit, sprich Phasenfieber ist dadurch jetzt noch seltener. Derzeit kann man immer nur maximal Krankheit haben. Ist man krank, kann man in der Zeit keine andere Krankheit bekommen (das wäre sonst auch arg verwirrend glaube ich, vom Chatspam mal ganz abgesehen ;)).

An den Wahrscheinlichkeiten wie oft es zu einem Ausbruch kommt, kann ich natürlich noch schrauben. Aus dem Forum gab es ja bisher eher die Angst die Krankheiten könnten zu häufig sein, daher mal schauen.

Ich könnte mir da auch gute Mutationen vorstellen das wenn man phasenfieber und migräne hat es phasenschmerzen(z. B. wenn man pechara lernt verliert man doppelt soviel pe aber bekommt 6min charaverkürzung) oder gehirnfieber(z.B. 6min Verkürzung lebensabzug + man is so verwirt das man in ne andere richtung läuft). Dann werden die einzelnen wahrscheinlichkeiten nicht geringer aber die Mutationen sind dann sehr selten und grade sowas wäre doch mal Abwechslungsreich. Durch die Mutation wäre das auch eine neue Krankheit und chatspam wäre nicht mehr da... Find es super das es endlich nen lebensabzug gibt der auch gefährlich ist und nicht wie jetzt vollkommen vorrausschaubar...

Kann man beim lebensabzug auf 0 bzw 1lp fallen? Ich fänd das super so is jagen wenigstens mal spannend.
Bild

Chu!
Kaklatron
Beiträge: 36
Registriert: 6. Jan 2012, 12:11

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Chu! » 2. Okt 2018, 13:43

Der Name erinnert mich gerade etwas an den roten Herfernzauber - also eher nicht so gelungen :oops:
Denke sowas wie Synapsenflut oder Reizüberflutung wäre schöner, aber das ist evtl. nur Geschmackssache :)

Hört sich auf jeden Fall auch etwas nach dem PK-Mittel an, mit welchem man AFKler schnell mal um die LPs bringt.

Ob die Taschentücher der Natlas jetzt mit den Krankheiten noch einen tieferen Sinn bekommen? :lol:

Benutzeravatar
pellkartoffel92
Teidam
Beiträge: 175
Registriert: 13. Jun 2012, 22:48
Wohnort: Der Unterschlupf

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von pellkartoffel92 » 2. Okt 2018, 16:56

Zieht es bis auf 0 LP runter oder wo ist die Grenze?
Wenn du eine Kartoffel wärst, dann wärst du eine Süßkartoffel

Benutzeravatar
Nyvis
Kaklatron
Beiträge: 35
Registriert: 19. Sep 2017, 22:15

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Nyvis » 2. Okt 2018, 17:06

Sotrax hat geschrieben:
2. Okt 2018, 12:04
An den Wahrscheinlichkeiten wie oft es zu einem Ausbruch kommt, kann ich natürlich noch schrauben. Aus dem Forum gab es ja bisher eher die Angst die Krankheiten könnten zu häufig sein, daher mal schauen.
Diese Angst kam aber aus der Zeit, als Krankheiten 100% negativ waren und damit nur Frust gebracht haben.
Jetzt davon auszugehen, dass die Leute immernoch nichts davon wissen wollen wäre wohl falsch.

Immerhin ist das ja der Sinn einer Änderung - etwas zu ändern. Und das ist mit dem Schweiß nun ja auch passiert.
Nachdem du die Änderung gebracht hast, war das Feedback deutlich weniger negativ. Mit voreiligem Runterschrauben der Häufigkeit wär ich also vorsichtig.
Verfallen wir nicht in den Fehler, bei jedem Andersmeinenden entweder an seinem Verstand oder an seinem guten Willen zu zweifeln.
- Otto von Bismarck

apollo13
Kopolaspinne
Beiträge: 864
Registriert: 21. Aug 2005, 11:44

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von apollo13 » 2. Okt 2018, 17:15

kann man durch diese Krankheit auch sterben? (natürlich nur auf unsicheren feldern um sicher stehende afkler nicht abzufucken)

Onkel Wilfried
Wächter des Vulkans
Beiträge: 392
Registriert: 4. Aug 2008, 08:14

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Onkel Wilfried » 2. Okt 2018, 17:16

Diese Krankheit wiederum finde ich so gut, da sie einen doppelten Effekt hat.

apollo13
Kopolaspinne
Beiträge: 864
Registriert: 21. Aug 2005, 11:44

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von apollo13 » 2. Okt 2018, 17:23

apollo13 hat geschrieben:
2. Okt 2018, 17:15
kann man durch diese Krankheit auch sterben? (natürlich nur auf unsicheren feldern um sicher stehende afkler nicht abzufucken)
alternativ1:

wäre es vlt sinnvoll die Krankheit nur ticken zu lassen wenn man unsicher steht??

denn sonst ist doch einfach "oh ich habe die "krankheit" ich versammel alle leute die ich mag auf einem sicheren Feld, wir spreaden die krankheit fix alle freuen sich über zig minuten gratis lernzeit vlt werde ich auch noch großzügig für bezahlt" - und der negative effekt wäre eh irrelevant weil man grad nur rumsteht und eier schaukelt.

..

alternative 2:

die chance auf einen tick erhöht sich durch das töten von npc /sonstige aktivität. dh wenn man nur rumsteht bekommt man kaum mal nen tick, aber wenn man aktiv ist, damit also auch vom negativen effekt bissl nennenswert betroffen ist, dann kommt häufiger ein tick??

Benutzeravatar
Sotrax
Administrator
Beiträge: 34140
Registriert: 8. Nov 2003, 04:26

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Sotrax » 2. Okt 2018, 17:25

Man kann dadurch auch auf 0 LP kommen, also Vorsicht, auch wenn dies nicht so schnell passiert.

Sterben durch die Krankheit kann man allerdings nicht.

@apollo: Klar man kann die Krankheit einfach auf einem sicheren Feld aussitzen und dafür nur das positive von der Krankheit mitnehmen. Aber das heißt auf der anderen Seite auch wieder, dass man nicht Jagd und auf das zusätzliche Gold durchs jagen verzichtet. Und wenn das alle so machen, haben die paar, die doch jagen, einen besonders hohen Spawn.
---
Sotrax

apollo13
Kopolaspinne
Beiträge: 864
Registriert: 21. Aug 2005, 11:44

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von apollo13 » 2. Okt 2018, 17:35

Sotrax hat geschrieben:
2. Okt 2018, 17:25
Man kann dadurch auch auf 0 LP kommen, also Vorsicht, auch wenn dies nicht so schnell passiert.

Sterben durch die Krankheit kann man allerdings nicht.

@apollo: Klar man kann die Krankheit einfach auf einem sicheren Feld aussitzen und dafür nur das positive von der Krankheit mitnehmen. Aber das heißt auf der anderen Seite auch wieder, dass man nicht Jagd und auf das zusätzliche Gold durchs jagen verzichtet. Und wenn das alle so machen, haben die paar, die doch jagen, einen besonders hohen Spawn.
das rumstehen und abwarten hat aber den Vorteil das man so sehr einfach und schnell vielen Leuten die Krankheit geben kann. Wenn man dazu rumlaufen müsste, müssten freunde /clanies einem hinterherlaufen.

und in Anbetracht dessen was für Wissenzauber bezahlt wird.. 30min Krankheit bekommen wo man im schnitt jede Minute 3min Lernzeit bekommt.. das nicht übel.. wenn man das in 4minuten auf 10 leute verteilt, dann generiert man einfach mal 24*3*10=720minuten=36kgm (von 3k je stunde mal ausgehend was weniger als 50% der w1 Preise sind) .. für den Aufwand die Krankheit zu bekommen und Freunde für nen paar Minuten zu versammeln.. .. und danach nach diesem verteilen kann man ja immer noch jagen gehen. .. man will ja nicht unbedingt die ganze welt anstecken..


edit: ich gehöre zu der fraktion der bekloppten spieler die nicht einfahc nur dauernd geschenke geschenke und noch mehr geschenke haben wollen.. sondern das schlechte dinge halt auch mal wirklich schlechte Wirkungen mit sich bringen.. oder man sich wenigstens "anstrengen" muss um es ins positive zu drehen..

Benutzeravatar
Psychopanther
Kriechlapf
Beiträge: 44
Registriert: 20. Dez 2008, 20:22

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von Psychopanther » 2. Okt 2018, 18:25

apollo13 hat geschrieben:
2. Okt 2018, 17:35
Sotrax hat geschrieben:
2. Okt 2018, 17:25
Man kann dadurch auch auf 0 LP kommen, also Vorsicht, auch wenn dies nicht so schnell passiert.

Sterben durch die Krankheit kann man allerdings nicht.

@apollo: Klar man kann die Krankheit einfach auf einem sicheren Feld aussitzen und dafür nur das positive von der Krankheit mitnehmen. Aber das heißt auf der anderen Seite auch wieder, dass man nicht Jagd und auf das zusätzliche Gold durchs jagen verzichtet. Und wenn das alle so machen, haben die paar, die doch jagen, einen besonders hohen Spawn.
das rumstehen und abwarten hat aber den Vorteil das man so sehr einfach und schnell vielen Leuten die Krankheit geben kann. Wenn man dazu rumlaufen müsste, müssten freunde /clanies einem hinterherlaufen.

und in Anbetracht dessen was für Wissenzauber bezahlt wird.. 30min Krankheit bekommen wo man im schnitt jede Minute 3min Lernzeit bekommt.. das nicht übel.. wenn man das in 4minuten auf 10 leute verteilt, dann generiert man einfach mal 24*3*10=720minuten=36kgm (von 3k je stunde mal ausgehend was weniger als 50% der w1 Preise sind) .. für den Aufwand die Krankheit zu bekommen und Freunde für nen paar Minuten zu versammeln.. .. und danach nach diesem verteilen kann man ja immer noch jagen gehen. .. man will ja nicht unbedingt die ganze welt anstecken..


edit: ich gehöre zu der fraktion der bekloppten spieler die nicht einfahc nur dauernd geschenke geschenke und noch mehr geschenke haben wollen.. sondern das schlechte dinge halt auch mal wirklich schlechte Wirkungen mit sich bringen.. oder man sich wenigstens "anstrengen" muss um es ins positive zu drehen..
Naja, einerseits ist es ja so, dass man bei dieser Krankheit nicht weiß, wann sie tickt. Das heißt es könnte sein, dass man die Leute versammelt und dann 5 Minuten warten muss bis sie den ersten ansteckt. Andererseits ist die Krankheit ja relativ selten und dadurch dass man keine Lernzeitreduktion bekommt, falls man jemanden ansteckt wirds wohl eher so sein, dass man mit der Krankheit dann eher vor anderen wegläuft um sie eben nicht anzustecken. Ich vertraue da auf den natürlichen Egoismus ;). Handel betreiben kann man eher schwerer, eben weil man nicht weiß, wie oft die Krankheit tickt. Allerdings könnte es durchaus so kommen, dass der Handel dann im Nachhinein geschieht. Da müsste man dann hald wirklich 30 Minuten afk stehen und alles beobachten. Also falls sich das Leute antun wollen, dann könnte die Krankheit kommerzialisiert werden. Weiß ich nicht ob das so gewollt ist.
Wer liest, der ist im Vorteil.

apollo13
Kopolaspinne
Beiträge: 864
Registriert: 21. Aug 2005, 11:44

Re: Neue Krankheit: Gehirnrekombination [W1]

Beitrag von apollo13 » 2. Okt 2018, 18:46

Psychopanther hat geschrieben:
2. Okt 2018, 18:25
apollo13 hat geschrieben:
2. Okt 2018, 17:35
Sotrax hat geschrieben:
2. Okt 2018, 17:25
Man kann dadurch auch auf 0 LP kommen, also Vorsicht, auch wenn dies nicht so schnell passiert.

Sterben durch die Krankheit kann man allerdings nicht.

@apollo: Klar man kann die Krankheit einfach auf einem sicheren Feld aussitzen und dafür nur das positive von der Krankheit mitnehmen. Aber das heißt auf der anderen Seite auch wieder, dass man nicht Jagd und auf das zusätzliche Gold durchs jagen verzichtet. Und wenn das alle so machen, haben die paar, die doch jagen, einen besonders hohen Spawn.
das rumstehen und abwarten hat aber den Vorteil das man so sehr einfach und schnell vielen Leuten die Krankheit geben kann. Wenn man dazu rumlaufen müsste, müssten freunde /clanies einem hinterherlaufen.

und in Anbetracht dessen was für Wissenzauber bezahlt wird.. 30min Krankheit bekommen wo man im schnitt jede Minute 3min Lernzeit bekommt.. das nicht übel.. wenn man das in 4minuten auf 10 leute verteilt, dann generiert man einfach mal 24*3*10=720minuten=36kgm (von 3k je stunde mal ausgehend was weniger als 50% der w1 Preise sind) .. für den Aufwand die Krankheit zu bekommen und Freunde für nen paar Minuten zu versammeln.. .. und danach nach diesem verteilen kann man ja immer noch jagen gehen. .. man will ja nicht unbedingt die ganze welt anstecken..


edit: ich gehöre zu der fraktion der bekloppten spieler die nicht einfahc nur dauernd geschenke geschenke und noch mehr geschenke haben wollen.. sondern das schlechte dinge halt auch mal wirklich schlechte Wirkungen mit sich bringen.. oder man sich wenigstens "anstrengen" muss um es ins positive zu drehen..
Naja, einerseits ist es ja so, dass man bei dieser Krankheit nicht weiß, wann sie tickt. Das heißt es könnte sein, dass man die Leute versammelt und dann 5 Minuten warten muss bis sie den ersten ansteckt. Andererseits ist die Krankheit ja relativ selten und dadurch dass man keine Lernzeitreduktion bekommt, falls man jemanden ansteckt wirds wohl eher so sein, dass man mit der Krankheit dann eher vor anderen wegläuft um sie eben nicht anzustecken. Ich vertraue da auf den natürlichen Egoismus ;). Handel betreiben kann man eher schwerer, eben weil man nicht weiß, wie oft die Krankheit tickt. Allerdings könnte es durchaus so kommen, dass der Handel dann im Nachhinein geschieht. Da müsste man dann hald wirklich 30 Minuten afk stehen und alles beobachten. Also falls sich das Leute antun wollen, dann könnte die Krankheit kommerzialisiert werden. Weiß ich nicht ob das so gewollt ist.

da man im schnitt 1tick pro minute hat, hat man im schnitt nach 4minuten (wenn soviele leute da sind) 16 leute angesteckt.. klar kann es mal passieren, dass der erste tick 4min dauert.. aber dann kommen die nächsten 3 in 20 sekunden oder sowas..

und wenn man nicht gerade in nem clan ist wo man alle hasst und vlt noch ein paar nicht clanies kennt die man mag.. ist (zumindest in w1) es nicht schwer mal ne gruppe intressierter zu finden. reichen ja schon 10 Leute um Unmengen Lernzeit zu genereieren.

(ps: wer so egoistisch ist wegen 1x 3min lernzeit nicht bekommen nichtmal einer Person die krankheit abgeben zu wollen (die dann dadurch im schnitt 87min lernzeit bekäme) .. dem ist auch nemmer zu helfen^^)

und das mit gold prodkution ist vlt missverständlich formuliert: klar kann man extra leute anschreiben die einem dann dafür bezahlen.. das macht man einmal ohne das derjenige ordentlich zahlt.. und danach schreibt man dem nicht mehr.. aber auch unter freunden ist die krankheit ja schnell verbreitet.. und dann wird da sehr viel lernzeit mal eben rausgehauen. Deswegen bin ich bei in Gold umrechnung auch von weniger als 50% des w1 preises ausgegangen, da natürlich nicht jedem eine stunde Lernzeit 7k wert ist.

Naja, vlt bin ich einer der wenigen, aber wenn etwas "krankheit" heißt, dann sollte es vorrangig negativ sein, und kein billiger Lernzeit Generator.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 9 Gäste