Auftragshaus-Update 4 [W1-14]

Hier können die Administratoren von Freewar wichtige Ankündigungen schreiben.
(Beitragszähler deaktiviert)
Benutzeravatar
Sotrax
Administrator
Beiträge: 34755
Registriert: 8. Nov 2003, 04:26

Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Sotrax » 22. Mai 2020, 18:05

Das Haus der Aufträge hat einige Änderungen enthalten. Es wurde ein Wochenlimit der vollen Belohnung für Aufträge eingeführt, es wurde ein Auftragspunktelimit eingeführt, die Kosten der Dienstleistungen für Wissen und Erfahrung wurden reduziert, ein Sockel der Vergiftung ist nun erhältlich und zudem wurde die neue Charakterfähigkeit Synergie-Inspiration hinzugefügt. Für Synergie-Inspiration siehe eigene Ankündigung.

Wochenlimit - Es wurde ein Wochenlimit der vollen Belohnung für Aufträge eingeführt. Wenn ein Spieler 3000 Aufträge in einer Woche erledigt hat, sinkt die Goldbelohnung für alle weiteren Aufträge in dieser Woche um 40%. Hier geltend sind nur Aufträge am Haus der Aufträge. Die Zeiten sind hier gleich mit dem Auftragsbuch, also eine Woche beginnt Montags um 00:00 Uhr.

Auftragspunktelimit - Es wurde ein Limit für Auftragspunkte von 40.000 eingeführt. Spieler, die aktuell über diesem Limit sind, verlieren keine ihrer aktuellen Auftragspunkte, erhalten aber auch erst neue, sobald sie unter diesem Limit sind.

Dienstleistungen - Die Kosten der Dienstleistung für Wissen wurde von 75 auf 65 Auftragspunkten reduziert. Die Kosten der Dienstleistung für Erfahrung wurde von 85 auf 65 Auftragspunkte reduziert.

Sockel der Vergiftung - Im Auftragshaus kann nun für 30000 Auftragspunkte ein Sockel der Vergiftung gekauft werden. Bei dem neuen Amulett besteht eine Chance, das NPC für 30 Sekunden zu vergiften. Dadurch verliert das NPC alle 10 Sekunden 4% seiner maximalen Lebenspunkte. Die Vergiftung wird stärker, je öfter das Amulett das NPC vergiftet.

Dieses Update stammt von Sir Alex.
---
Sotrax

Benutzeravatar
manwe-w1
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 655
Registriert: 30. Jan 2009, 13:31

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von manwe-w1 » 22. Mai 2020, 18:28

Wochenlimit - Es wurde ein Wochenlimit der vollen Belohnung für Aufträge eingeführt. Wenn ein Spieler 3000 Aufträge in einer Woche erledigt hat, sinkt die Goldbelohnung für alle weiteren Aufträge in dieser Woche um 40%. Hier geltend sind nur Aufträge am Haus der Aufträge. Die Zeiten sind hier gleich mit dem Auftragsbuch, also eine Woche beginnt Montags um 00:00 Uhr.

Also ist es gewollt, das man nach 3k Aufträgen dann den Rest der Woche off bleibt.
Super Idee :D
Ich will nicht sagen weinet nicht, denn nicht alle Tränen sind von Übel
-Gandalf der Weiße, HdR3-

Agent Smith
Nachtgonk
Beiträge: 217
Registriert: 27. Dez 2005, 15:55

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Agent Smith » 22. Mai 2020, 18:52

Das die Belohnungen pro Woche limitiert werden ist schon irgendwie grenzwertig... aber viel wichtiger: ist das jetzt ein generelles Auftragspunktelimit? Das wäre echt schlecht.

Benutzeravatar
Sotrax
Administrator
Beiträge: 34755
Registriert: 8. Nov 2003, 04:26

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Sotrax » 22. Mai 2020, 18:54

@manwe-w1: Kommt drauf an, man kann schon weiter machen, z.B. für eine Auftragskette, aber erhält dann weniger Gold ;) Man kann dann natürlich auch normal jagen, wenn man denkt, dass man dadurch mehr erhält.

@Agent Smith: Das ist ein generelles Limit, aber wer derzeit mehr AP hat, darf diese behalten, bekommt aber keine neuen. Man muss die AP also von Zeit zu Zeit ausgeben. Das hat aber auch den Vorteil, dass man nicht mehr ewig AP aufsparen muss, für ein Item, das evt. nie kommt.
---
Sotrax

Agent Smith
Nachtgonk
Beiträge: 217
Registriert: 27. Dez 2005, 15:55

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Agent Smith » 22. Mai 2020, 19:00

Aber wofür sollte man seine AP ausgeben, wenn man da nichts braucht, und vielleicht auf etwas spekuliert, was noch kommt? So wie jetzt mit dem Sockel. Ich meine, das Vergiftungsamulett ist ja ganz nett, aber wieviele NPC gibt es, für die man das sinnvoll verwenden kann - fünf? Kleine Spieler würden davon stark profitieren, aber für die ist es ja schon irgendwie utopisch, preistechnisch.

Finde ich echt nicht gut gelöst mit dem generellen AP-Limit. Man würde die ja verbrauchen, aber der Preis von 65 AP für 10 Min Wissen bzw. 85 AP für mickrige 50 XP ist echt völlig an der Zeit vorbei. Wenn ihr wollt, dass da AP reingebuttert werden, dann muss das viel günstiger werden - messt es mal an den großen Splittern, die sind das einzige Verbrauchsitem, was da gekauft werden kann. 1 AP sind in jeder Welt so um 50 gm denke ich, jedenfalls in den Welten die ich kenne...
realistisch: 10 Min Wissen für 25 AP, 50 XP für 15 AP. Der Utopie-Zuschlag von 25% ist bereits enthalten :)

edit: soll die Synergie-Inspiration dieses Downgrade hier kompensieren?^^

Benutzeravatar
Sir-Alex
Wächter des Vulkans
Beiträge: 366
Registriert: 24. Okt 2011, 16:15

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Sir-Alex » 22. Mai 2020, 19:08

Agent Smith hat geschrieben:
22. Mai 2020, 19:00
und vielleicht auf etwas spekuliert, was noch kommt?
Und genau dafür ist ein AP Cap gut. Sonst waren Spieler in einer Endlosschleife "vllt kommt ja was noch besseres". Nun haben wir deutlich bessere Möglichkeiten, dass man immer mal nen Item im Auftragshaus anbietet, ohne, dass einzelne Spieler direkt die gesamte Welt versorgen. Dafür wurden in diesem Update drei Möglichkeiten geschaffen, um AP loszuwerden. Wer kein Interesse am Buch oder am Sockel hat, kann nun immerhin etwas bessere Dienstleistungen nutzen, um seine überflüssigen AP loszuwerden.

Agent Smith
Nachtgonk
Beiträge: 217
Registriert: 27. Dez 2005, 15:55

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Agent Smith » 22. Mai 2020, 19:09

Sir-Alex hat geschrieben:
22. Mai 2020, 19:08
Agent Smith hat geschrieben:
22. Mai 2020, 19:00
und vielleicht auf etwas spekuliert, was noch kommt?
Und genau dafür ist ein AP Cap gut. Sonst waren Spieler in einer Endlosschleife "vllt kommt ja was noch besseres". Nun haben wir deutlich bessere Möglichkeiten, dass man immer mal nen Item im Auftragshaus anbietet, ohne, dass einzelne Spieler direkt die gesamte Welt versorgen. Dafür wurden in diesem Update drei Möglichkeiten geschaffen, um AP loszuwerden. Wer kein Interesse am Buch oder am Sockel hat, kann nun immerhin etwas bessere Dienstleistungen nutzen, um seine überflüssigen AP loszuwerden.
würde ich auch so unterschreiben, aber die Preise für die Dienstleistungen sind maximal überteuert... ich verstehe das Ziel des Limits, aber die Ausweichmöglichkeiten sind Erpressung.

edit: und nur fürs Protokoll, ich bin von dem Limit weit entfernt.

schaufelchen
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 594
Registriert: 18. Nov 2009, 18:20

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von schaufelchen » 22. Mai 2020, 19:49

Agent Smith hat geschrieben:
22. Mai 2020, 19:00
Ich meine, das Vergiftungsamulett ist ja ganz nett, aber wieviele NPC gibt es, für die man das sinnvoll verwenden kann - fünf? Kleine Spieler würden davon stark profitieren, aber für die ist es ja schon irgendwie utopisch, preistechnisch.
Wahre Worte. Oder habt ihr mit dem Vergiftungsamu noch etwas in Planung? Und sovield NPC gibts dafür gerade echt nicht, und ob ich dann 3 oder 1,8 Minuten an dem NPC ist ja an sich auch egal :lol:

Simpletrix
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 629
Registriert: 13. Okt 2016, 22:09

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Simpletrix » 22. Mai 2020, 19:54

Im Rahmen dieser Änderungen könnte man ja auch die rosa Portalmaschine endlich etwas aufwerten.
Simpletrix hat geschrieben:
31. Dez 2019, 23:50
Weitere Möglichkeiten:
  • Ein individuell erstellbarer Sprungpunkt, der für ? Minuten verfügbar ist. Man kann dafür die selbe Position aber nur alle ? Stunden verwenden.
  • Geringe Chance, dass bei eigentlichem Verbrauch eines großen Energiesplitters der große Energiesplitter stattdessen verdoppelt wird und man einen mehr im Inventar hat
  • Nach einer Teleportation an einen Portalpunkt wird für 5 Minuten der Verbrauch von großen Energiesplittern bei jeder weiteren Teleportation an diesen Portalpunkt verhindert.
  • Nach ? Teleportationen kann man sich für 5 Minuten ohne Cooldownzeit an Portalpunkte teleportieren.
  • Bei einer Teleportation zu einem Portalstab löst sich dieser zu einer gewissen Chance aus dem Boden und kann eingesammelt und neu aufgestellt werden.
  • Große Energieplitter zerfallen beim Verbrauch zu 3 kleinen Energiesplittern.
  • Zusätzliche Sprungpunkte für Dungeons.
  • Energetische Portalzauber können von der Portalmaschine aufgenommen und verarbeitet werden, um die Cooldownzeit um ? Minuten zu verringern.
  • Die Portalmaschine kann den Portalwerfer aufnehmen und Teleportationen zum Portal des Wassers/Feuers ohne Cooldownzeit und ohne Standzeit nach Betreten der Portale ermöglichen.
  • Beim Teleportieren können auf dem Zielfeld Portalkristalle oder Portalsplitter entstehen, die für kleinere Quests oder Zauberöle verwendet werden können.
Von den genannten Vorschlägen sind sicher einige dabei, die nicht zu stark wären. Ich verstehe jedenfalls nicht, weshalb man bisher nicht einmal eine einzige kleine Aufwertung vorgenommen hat, mit der sich die rosa Portalmaschine von der roten positiv unterscheidet. Gerade jetzt, wo AP vernichtet werden sollen, wäre das jedoch ein idealer Kaufanreiz, auch für diejenigen, die sie sich noch nicht leisten können.
Agent Smith hat geschrieben:
22. Mai 2020, 19:00
So wie jetzt mit dem Sockel. Ich meine, das Vergiftungsamulett ist ja ganz nett, aber wieviele NPC gibt es, für die man das sinnvoll verwenden kann - fünf?
Bei den immensen Kosten sollte die Vergiftung auch bei immunen NPCs wirken, wenn vielleicht auch nicht so stark. Das wäre ebenfalls ein guter Kaufanreiz und würde das Amulett deutlich sinnvoller machen. Oder jemand klärt uns mal bitte auf, bei welchen NPCs es das auch jetzt schon sein soll.

Gastgeber
Kaklatron
Beiträge: 22
Registriert: 17. Okt 2007, 00:39

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Gastgeber » 22. Mai 2020, 19:55

Und wofür genau das Wochenlimit? Wenn doch jemand Aufträge machen will, warum soll er dann irgendwann weniger Gold dafür bekommen?

Agent Smith
Nachtgonk
Beiträge: 217
Registriert: 27. Dez 2005, 15:55

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Agent Smith » 22. Mai 2020, 20:02

Simpletrix hat geschrieben:
22. Mai 2020, 19:54
[...]
Bei den immensen Kosten sollte die Vergiftung auch bei immunen NPCs wirken, wenn vielleicht auch nicht so stark. Das wäre ebenfalls ein guter Kaufanreiz und würde das Amulett deutlich sinnvoller machen. Oder jemand klärt uns mal bitte auf, bei welchen NPCs es das auch jetzt schon sein soll.
ich sehe den Sinn nur beim Dunkelwaldskelett, ein paar dicken möglichen Mutanten und natürlich dem Experimentalwesen - das war's so ziemlich.

Biggoron
Nachtgonk
Beiträge: 232
Registriert: 26. Mär 2009, 21:52

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Biggoron » 22. Mai 2020, 20:34

Gerade hinsichtlich der von offizieller Seite oft kommunizierten Wertlosigkeit von Wissen, sollte man das einfach mal viiiiiieeeeel günstiger machen, wenn man das Wissen schon kaufen kann.

Heletos
Waldschlurch
Beiträge: 9
Registriert: 25. Nov 2013, 11:14

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Heletos » 22. Mai 2020, 20:34

Ich versteh nicht ganz den Grund die Aufträge nach 3000 zu limitieren. Ich mein, ich selbst schaff nur bescheidene 600 Aufträge die Woche... Aber wer 3000 schafft, der sollte an dem Punkt auch nimmer bestraft werden. Wenn eine Limitation Notwendig ist, dann könnte man die goldene Akten sonst auf 10 die Woche beschränken, aber alles andere macht 2 komplette charas (Auftragsplanung und Vertuschung) ab dem punkt obsolet.

Die anderen Änderungen sind interessant, und man versteht auch den Grund dahinter.

Beste Grüße,
Heletos

Benutzeravatar
Todes-Gletscherente
Wächter des Vulkans
Beiträge: 373
Registriert: 17. Apr 2018, 09:28

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Todes-Gletscherente » 22. Mai 2020, 20:39

Sotrax hat geschrieben:
22. Mai 2020, 18:54
@manwe-w1: Kommt drauf an, man kann schon weiter machen, z.B. für eine Auftragskette, aber erhält dann weniger Gold ;) Man kann dann natürlich auch normal jagen, wenn man denkt, dass man dadurch mehr erhält.
Oder man wartet bis zum nächsten Montag und führt seine Kette dann fort. ;) ;) ;)

Onkel Wilfried
Zauberer der Bergwiesen
Beiträge: 442
Registriert: 4. Aug 2008, 09:14

Re: Auftragshaus-Update 4 [W1]

Beitrag von Onkel Wilfried » 22. Mai 2020, 20:42

Sotrax hat geschrieben:
22. Mai 2020, 18:05
Auftragspunktelimit - Es wurde ein Limit für Auftragspunkte von 40.000 eingeführt. Spieler, die aktuell über diesem Limit sind, verlieren keine ihrer aktuellen Auftragspunkte, erhalten aber auch erst neue, sobald sie unter diesem Limit sind.
Wollte eigentlich hier auf 720000 AP gehen und dann 100 Tage fundiertes Wissen reinhauen. Kann ich dann wohl vergessen. Das hat Fw immer ausgemacht, dass bestimmte Bereiche ohne Limit waren...

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], cable und 7 Gäste